Kunst und Justiz als Verbündete

Bremerhaven (rad). Kunst und Justiz? Da denkt man an Copyrightprozesse, an Bilderdiebstahl
oder enttarnte Fälscher. Am Amtsgericht Bremerhaven kommen sich Kunst und Justiz jetzt unter
ganz anderen Umständen näher. Als Verbündete, die die unterschiedliche Wahrnehmung von
Realität zur Geschäftsgrundlage eines Vereins machen.

Unter dem Titel „ART-gerecht“ haben sich dessen Gründungsmitglieder daran gemacht, den zunächst
noch relativ vage formulierten Absichten ein Ziel zu geben. Es soll unter anderem darin bestehen,
das historische Amtsgerichtsgebäude für die Bürger in Zusammenhängen zu öffnen, die nichts mit Strafverfolgung oder Zeugenaussagen zu tun haben. Schon vor der Vereinsgründung hat der Gerichtspräsident mit Ausstellungen, Lesungen, Vorträgen und Theateraufführungen an dieser Öffnung arbeiten lassen.  Nun sollen diese Bemühungen auf der Basis eines gemeinnützigen Vereins fortgeführt werden. .Mit im Boot sind Vertreter der Anwaltschaft, der sozialen Dienste, der Justiz, der Kirche, des Lehrerfortbildungsinstituts und der Polizei. Aus dem Kreis der Kulturschaffenden sind unter anderem Design-Labor-Leiterin Anne Havliza und der Schauspieler Martin Kemner dabei. „Stoff für Geschichten“ hat der schon reichlich ausgemacht – im Gerichtssaal und auch im Knast. „Im Theater“, sagt er, „berühren einen viele Sachen doch gar nicht mehr. Gut gespielt, schlecht gespielt, okay.Aber hier pulsiert das echte Leben.“

Mit der szenischen Lesung „DerProzess der Jeanne d’Arc zu Rouen 1431“ im historisch restaurierten Amtsgerichtssaal 100 ist die Arbeit von „ART-gerecht“ gestartet worden. Eine weitere Aufführung ist am Sonntag um 19.30 Uhr.

<< zurück



Trenner

© 2020 ART-gerecht e.V. • c /o  Amtsgericht Bremerhaven
E-Mail: info@artgerecht-bremerhaven.de • Internet: www.artgerecht-bremerhaven.de

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.