Veranstaltungsarchiv

Hier finden Sie alle Veranstaltungen von ART-gerecht im Archiv.
Trenner
Amtsgericht Innen
Trenner

Lesung "Der Prozess gegen den Schriftsteller Wei Jingsheng"

01.09.2013

Szenische Lesung

Sonntag, 1. September, 11 Uhr
Amtsgericht Bremerhaven, Saal 100
Eintritt: 10€
Karten nur an der Tageskasse


Es lesen die Leiter der 3 Freien Theater Bremerhavens:

Jörg Göddert (Theater im Fischereihafen)
Robero Widmer (piccolo theater)
Oliver Peuker (Pferdestall)
Leitung: Peter Koettlitz

Ariane Mnouchkine hat das Theaterstück nach Originaldokumenten des Schauprozesses gegen den Schriftsteller Wei Jingsheng im Jahre 1979 geschrieben. Und das Stück hat bis heute nichts an seiner Aktualität und Bedeutung verloren. Im Gegenteil. Bis heute bedient sich die chinesische Führung den altbekannten Säulen der Macht. Sie reformiert die Wirtschaft ein bisschen und verfolgt Dissidenten und nationale Minderheiten mit ungeheuerer kalter Macht. Der Dichter und Dissident Liu Xiaobo, Friedensnobelpreisträger 2010, durfte seinen Preis nicht entgegen nehmen. Die chinesische Führung nennt ihn einen "Kriminellen" und hält ihn bis heute in Haft. Auch der Dichter Li Bifeng bleibt inhaftiert. Er ist einer von vielen, die für die chinesische Demokratiebewegung ihre Jugend und ihre Freiheit geopfert haben.

Wei Jingsheng wurde in diesem Schauprozess zu 15 Jahren Haft verurteilt und erst im Zusammenhang mit der chinesischen Olympiabewerbung 1993 aus der Haft entlassen, 1994 aber erneut zu 14 Jahren Haft verurteilt. 1997 wurde Wei Jingsheng in die USA abgeschoben. Von dort kämpft er bis heute weiter für die Demokratisierung Chinas. Wei erhielt 1997 den Olof-Palme-Preis und 1996 den Sacharowpreis des Europäischen Parlaments. In der deutschen Presse liest man mehr über China auf den Wirtschaftsseiten. "Von Ingolstadt nach Shanghai" überschreibt die Süddeutsche Zeitung (20.4.13) einen Artikel über die Expansionspläne des Audi-Chefs Rupert Stadler: Für ihn ist China wichtiger als Europa. Denn hier entscheidet sich, ob sein Unternehmen die Nummer eins unter den Premium-Marken wird.

Lesung "Der NSU-Prozess. Das Protokoll des vierten Jahres."

05.05.2017

Am Freitag, dem 5. Mai 2017, 19:00 Uhr, wird der Saal 100 des Amtsgerichts Bremerhaven, Nordstrasse 10, zum Schauplatz der Lesung "Der NSU-Prozess. Das Protokoll des vierten Jahres."

Durchgeführt wird diese szenische Lesung durch den Verein "ART-gerecht e.V. - Kultur und Justiz im historischen Amtsgerichtsgebäude Bremerhaven."

Es ist die Fortsetzung der Lesung des Protokolls des dritten Jahres am 30. September 2016. 

Es lesen:

Bora Aksen, Frank Behrens, Michael Frost, Harry Götze, Anne Havliza, Cecil Hammann, Volker Heigenmoser, Martin Kemner, Frederike Kiesel, Barbara Schieferstein, Bernd Schulz, Jörg Seedorf, Rolf Stindl 

Organisation: Jochen Mertin / Volker Schattauer 

Leitung: Peter Koettlitz 

Kostenbeitrag: 10,00 €, Schüler/innen 5,00 € 

Reservierung erbeten unter Tel.: 0176/34 02 28 68



Trenner

© 2020 ART-gerecht e.V. • c /o  Amtsgericht Bremerhaven
E-Mail: info@artgerecht-bremerhaven.de • Internet: www.artgerecht-bremerhaven.de

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.